Santa Fe

Wir haben diese schöne historische Stadt auf unserer Tour mit dem Wohnmobil im April 2018 besucht. Sie liegt auf einer Höhe von etwa 2.200 Metern und ist die Hauptstadt von New Mexiko. Gleichzeitig ist sie auch die älteste Stadt der USA, denn der Gouverneur des Vizekönigs von Neuspanien verlegte seinen Sitz 1610 nach Santa Fe. Im 12. Jahrhundert gab es hier schon eine Indianersiedlung und im 16. Jahrhundert kamen die ersten Spanier. Gut erhalten sind heute aus dem Jahr 1610 der Gouverneurspalast und die Kirche aus dem gleichen Jahr, die die älteste Kirche der USA ist. Das älteste Haus neben der Kirche stammt aus dem Jahr 1646.

Santa Fe besitzt etwa 80.000 Einwohner und zeichnet sich durch seinen besonderen Baustil aus. Die Stadtväter erkannten bereits im 20. Jahrhundert die Bedeutung ihrer Stadt. Sie veranlassten, dass jeder Neubau im traditionellen Pueblo-Stil errichtet werden musste. Alle vorhandenen Gebäude wurden unter Denkmalschutz gestellt und saniert. So entstand eine einzigartige Stadt, die viele Urlauber und Künstler anzog. Heute gehört Santa Fe mit etwa 200 Galerien zu den bedeutendsten Orten der Kunstszene in den USA. Auf einer Stadtrundfahrt kamen wir auch durch das Künstlerviertel  und sahen viele sehr schöne Galerien. Ich werde davon einige Fotos zeigen.

Cathedral Basilica of St. Francis of Assisi

Als erstes besuchen wir die Cathedral Basilica of St. Francis of Assisi. Diese Kirche wurde erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gebaut, nachdem Santa Fe 1850 seinen ersten Bischof erhielt. Zuvor stand hier eine kleine Kapelle im Adobe-Stil aus dem Jahr 1714. Im Jahr 2005 wurde die Kirche vom Papst zur Basilika erhoben.

Links: Kateri Tekakwitha – eine Indianerin, die als Jungfrau und Heilige verehrt wird.

Santa Fe Plaza

Santa Fe Plaza – wird auch als Herz von Santa Fe bezeichnet. Der Platz hat den Stil der spanisch-amerikanischen Kolonialstädte und ist ein historisches Wahrzeichen. Hier wird die spanische, indianische und mexikanische Kultur gepflegt in Form von Musik, Tanz, Schmuck und Kunst. Der Platz ist schön gestaltet und lädt zum Verweilen ein. Als wir am Vormittag zu dem Platz kommen, zeigen verschiedene Künstler ihre musikalischen Fähigkeiten, sei es durch das Spielen eines Instrumentes oder durch Gesang. Am Rande bieten die indigenen Einwohner ihre vielfältigen Produkte an.

Historisch gesehen ist dies der westliche Endpunkt des berühmten Santa Fe Trail, einer Handelsroute  die von Missouri nach New Mexiko führte. Die Route existierte von 1821 bis 1880 und endete mit dem Eisenbahnbau. Sie wurde auch von der amerikanischen Armee während des Krieges mit Mexiko genutzt. Nach dem Ende des Krieges gehörte der Südwesten zu den USA und die Route war wichtig für die wirtschaftliche Entwicklung und Besiedlung dieses Gebietes.

Rundgang durch Santa Fe

Ehemaliger Gouverneurspalast von 1610

Das Gerichtsgebäude
Scottish Rite Masonic Center – Freimaurer

Das Künstlerviertel

Als nächstes machen wir eine Stadtrundfahrt, um etwas mehr von diesem schönen Ort kennen zu lernen. Dabei kommen wir in den Ortsteil, wo viele Künstler und Galerien ansässig sind. Etwas außerhalb liegen das Museums Viertel und das Viertel der Schulen und die Universität. Santa Fe erlangte 1984 mit der Gründung des „Santa Fe Institute“ weltweite Bedeutung.

San Miguel Chapel

Die Kirche San Miguel ist eine Missionskirche aus der spanischen Kolonialzeit und wurde 1610 erbaut. Sie wurde von Franziskanern geleitet und nach dessen Vertreiben im 1640 erst mal teilweise zerstört. Als die Spanier und Franziskaner Ende des 17. Jahrhunderts zurückkehrten, wurde sie wieder aufgebaut. Der Glockenturm wurde aber erst um 1830 angebracht.

Die Glocke galt als eine der  ältesten Glocken der USA. Dies wurde jedoch 1914 widerrufen, da ein älterer Mann sich erinnerte, dass die Glocke 1856 hergestellt wurde und nicht 1356. Es handelt sich wahrscheinlich um einen Gussfehler. Wenn die Glocke aus dem 14. Jahrhundert stammen würde, wären die Schrift in lateinischer Sprache und das Datum in römischen Zahlen geschrieben. Die Altarwand wurde 1798 von einem unbekannten Künstler erbaut.

Noch einige Eindrücke von der Stadt

New Mexiko State Capitol
Loretto Hotel
Ältestes Haus von Santa Fe von 1846

Hier haben wir Kaffee getrunken und Eis gegessen
Eine Erdölpumpe

Die Loretto Kapelle wurde 1873 für eine römisch-katholische Mädchenschule gebaut. Die Bauzeit betrug fünf Jahre und die Einweihung war 1878. Die Kapelle wurde bis zur Schließung der Schule 1968 von den Schülern und den Nonnen täglich genutzt. Die Schule wurde abgerissen und die Kirche privatisiert. Heute finden hier Hochzeiten statt und sie kann als Museum besichtigt werden.

Veröffentlicht von interessanteorte

Ich möchte hier interessante Ort und Landschaften mit meinen Fotos vorstellen, die ich im Laufe der Jahre besucht habe.

Ein Kommentar zu “Santa Fe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: