fbpx

Friedrichshain – Spreeufer

Das Spreeufer zwischen Warschauer Straße und Ostbahnhof ist bekannt für die East Side Galerie. Sie entstand nach dem fall der Mauer und ist ein Stück Geschichte von Berlin. Auf einer Länge von 1.316 Metern ist die Mauer zum größten Teil erhalten und wurde von über 100 Künstlern aus aller Welt mit verschiedenen Motiven bemalt. Sie dokumentieren die Zeit des Wandels und zeigen die große Hoffnung auf eine bessere Zukunft für alle Menschen.

Auf dem Areal neben der Mauer entstanden in den letzten zehn Jahren viele neue Bauten. Diese Gegend hat sich total verändert und ist kaum noch wieder zu erkennen. Begonnen hat alles mit der O2 – Arena, die im Jahr 2006 gebaut wurde. Seit 2015 heißt diese große Mehrzweckhalle Mercedes-Benz Arena.

Sehr bekannt ist die Oberbaumbrücke, die als eine der schönsten Brücken in Berlin gilt. Sie verbindet die beiden ehemaligen Stadtteile Friedrichshain und Kreuzberg. Sie entstand von 1894 bis 1896 als neugotisches Bauwerk. Im Jahr 1902 wurden Hochbahngleise eingeweiht, auf denen heute die U-Bahn fährt. Hier sind nun die Fotos von diesem interessanten Ort. Der Spaziergang beginnt in der Warschauer Straße und endet am ehemaligen Postbahnhof gegenüber des Ostbahnhofs.

Nun noch ein Vergleich zu dem Gebiet im Jahre 2009. Hier verläuft der Spaziergang vom Ostbahnhof entlang der Spree über die Oberbaumbrücke und auf der Spreeseite von Kreuzberg bis zur Schillingbrücke. An diesen Bildern erkennt man die Veränderungen der letzten Jahre.

Aufrufe: 41

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: