fbpx

Chicago

Chicago haben wir Anfang März 2018 besucht, bevor wir das Wohnmobil für die Überführung nach Las Vegas übernommen haben. Leider hatten wir nur einige Stunden Zeit, um diese schöne und interessante Stadt zu besuchen. Einen ersten Eindruck haben wir aber gewonnen.

Bereits im 17. Jahrhundert war hier ein Handelsposten. Im Jahr 1833 wurde Chicago gegründet und nur vier Jahre später erhielt sie das Stadtrecht. Die Einwohnerzahl betrug im Jahr 1830 noch 100 Personen, im Jahr 1860 bereits 100.000 und im Jahr 1890 waren es schon mehr als 1 Million Bewohner. Diese Entwicklung wurde durch die Eröffnung der ersten Eisenbahnstrecke und den Bau von Wasserkanälen (Zugang zum Mississippi) begünstigt. Die Bodenpreise stiegen durch die schnelle Entwicklung rasant an und es wurde Anfang des 20. Jahrhunderts vielfach in die Höhe gebaut. Bereits 1885 gab es das erste zehnstöckige Haus mit Stahlskelett. Der Willis Tower ist heute das höchste Gebäude der Stadt und besitzt eine Aussichtsplattform in einer Höhe von 412 Metern (103. Stockwerk). Dies ist auch der Ausgangspunkt für unsere Besichtigung und wir lassen uns mit einem Taxi davor absetzen. Leider ist es bewölkt, dadurch kommen wir sehr schnell nach oben.

Als wir den Tower verlassen, wird das Wetter langsam besser und über dem Wasser ist bereits blauer Himmel. Wir wollen nun unbedingt den Michigansee sehen, den man nicht überblicken kann. Er sieht aus wie ein Meer.

Wir schauen uns nun Claude Gate an. Unter der “Bohne” wird mir schwindelig.

Aufrufe: 73

2 Kommentare zu „Chicago

  1. Ich fand Chicago wunderschön. Architektonisch und auch vom Flair her. Meine Lieblingsgroßstadt in den USA. 😊 Da müsst ihr unbedingt mal noch länger hin!
    LG
    Sarah

Kommentare sind geschlossen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: