La Push

La Push ist eine kleine Siedlung an der Küste des Bundesstaates Washington. Er liegt in der Reservation des Stammes der Quileute und hat etwa 350 Einwohner. Der Name kommt aus dem französischen und bedeutet „Mund“ und beschreibt die Lage der Siedlung an der Mündung des Flusses Quillayute. Die Bewohner leben überwiegend vom Fischfang, der Holzindustrie und dem Tourismus. Wir haben den Ort nach unserem Trip in den Regenwald besucht. Hier schien die Sonne und die Küste ist sehr schön. Die vielen kleinen Inseln und das angeschwemmte Holz am Strand haben ihr eigenes Flair. Der Ort selbst war nicht besonders sehenswert. Hier nun die Bilder dazu.

Veröffentlicht von interessanteorte

Ich möchte hier interessante Ort und Landschaften mit meinen Fotos vorstellen, die ich im Laufe der Jahre besucht habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: