Olympisches Dorf von 1936

Das olympische Dorf in Berlin ist ein interessantes Bauwerk, das für die Olympischen Sommerspiele 1936 errichtet wurde. Die Spiele fanden unter der nationalsozialistischen Herrschaft statt und wurden von der deutschen Regierung als Propagandainstrument genutzt. Das olympische Dorf war ein zentraler Ort für die Unterbringung der männlichen Athleten während der Spiele. Das olympische Dorf im brandenburgischen Elstal, etwa 18 Kilometer westlich des Olympiastadions.  Es war ein weitläufiges Gelände, das eigens für die Zwecke der Spiele entwickelt wurde. Das Dorf bestand aus über 140 Gebäuden, die als Unterkünfte für die Athleten und Offiziellen dienten.

Die Planung und die Konstruktion des olympischen Dorfes wurden von den Architekten Werner March und Walter March geleitet. Das Hauptgebäude des Dorfes war das “Speisehaus der Nationen”, das als zentraler Treffpunkt für die Athleten diente. Während der Olympischen Spiele von 1936 beherbergte das olympische Dorf über 4.000 Athleten aus verschiedenen Ländern. Das Dorf verfügte über zahlreiche Einrichtungen wie Sportstätten, Fitnessstudios, Restaurants, Geschäfte und sogar eine eigene Post. Eine Besonderheit des olympischen Dorfes von 1936 war, dass es mit modernen Infrastrukturen ausgestattet war. Es gab elektrische Beleuchtung, fließendes Wasser und moderne sanitäre Einrichtungen, die für die damalige Zeit bemerkenswert waren. Das olympische Dorf von 1936 war ein Symbol für die Macht und den Nationalstolz des nationalsozialistischen Deutschlands. Die Spiele wurden von der deutschen Regierung genutzt, um ihre Ideologie zu verbreiten und ein positives Image des Regimes in der Welt zu präsentieren.

Heute sind die meisten Gebäude des olympischen Dorfes nicht mehr erhalten. Einige wurden im Laufe der Jahre abgerissen oder umgebaut. Im Anschluss an das Sportereignis im August 1936 dienten die Gebäude als Kaserne. Nach dem Zweiten Weltkrieg war hier die russische Armee stationiert. Leider ist heute die ganze Anlage geschlossen. Das Gelände um das Speisehaus wurden von einem privaten Investor gekauft und es entstehen zahlreiche Wohngebäude. Auch das Speisehaus selbst wird in Wohnungen umgewandelt.

Views: 494

Ein Kommentar zu “Olympisches Dorf von 1936

Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner