Bassano del Grappa

Bassano del Grappa ist eine Stadt und Gemeinde in der Region Veneto im Norden Italiens. Sie liegt am Fuße der Alpen am Fluss Brenta. Sie ist bekannt für ihre mittelalterliche Architektur, ihre Keramik-Industrie und ihre Grappa-Destillerien. Den Namen erhielt der Ort von dem Monte Grappa, der eine Höhe von 1.775 Metern hat. Er liegt zwischen der venezianischen Ebene im Süden und den zentralen Alpen im Norden.

Die Stadt wurde schon früh besiedelt und später von den Römern erobert. Im Mittelalter war sie unter der Herrschaft der Familie Ezzelini, die das Schloss baute. Danach gehörte sie zu verschiedenen Städten wie Vicenza, Padua und Verona, bis sie 1405 zu Venedig kam. Im 19. Jahrhundert war sie Schauplatz von Kämpfen zwischen Napoleon und den Österreichern. Im Ersten Weltkrieg wurde sie schwer getroffen und erhielt ihren heutigen Namen als Erinnerung an die Gefallenen auf dem Monte Grappa.

Das Getränk Grappa ist ein typisch italienisches Getränk. Es wird traditionell aus Trester hergestellt, das sind die Rückstände von Traubenkernen, Stielen und Schalen, die bei der Weinherstellung übrig bleiben. Dieser Likör existiert seit dem Mittelalter, es gibt mehrere Sorten von Grappa aus verschiedenen Trauben und mit unterschiedlichen Reifungsprozessen.

Besonders sehenswert in Bassano des Grappas ist die Ponte Vecchio, eine Holzbrücke aus der Renaissance, die 1569 nach Plänen von Andrea Palladio gebaut wurde. Trotzdem sie mehrfach zerstört wurde, entstand sie immer wieder nach den alten Plänen.  

Ein erster Blick auf die historische Brücke

Views: 633

Ein Kommentar zu “Bassano del Grappa

Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner