Comer See

Der Comer See liegt in Norditalien in der Lombardei. Er hat die Form eines Ypsilon und ist der drittgrößte See Italiens. An dem Ufer liegen viele schöne kleine Ortschaften, jede hat ihr eigenes Flair. Im Norden sind besonders im Frühling die Berge der Alpen mit Schnee bedeckt. Wir haben den See dreimal im Frühling besucht, als die Blütenpracht der Azaleen und Rhododendron ihren Höhepunkt hatte. Da das Klima am See sehr mild ist, gedeihen hier viele subtropische Pflanzen wie Palmen, Zitrusfrüchte, Oliven und Zypressen. Man erlebt hier Italien so wie man es sich vorstellt. Uns hat es hier jedes Mal sehr gut gefallen. Auf der Ostseite des Sees gibt es eine Autobahn, die von Süd nach Nord führt. Der Weg am Ufer des See entlang ist oftmals sehr eng und kurvig. Man wird aber immer wieder mit tollen Ausblicken überrascht. Ich möchte nun hier die verschiedensten Orte am Comer See vorstellen, die wir besucht haben.

Aufrufe: 1

Ein Kommentar zu “Comer See

Kommentar verfassen

Consent Management mit Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: