Zion Nationalpark

Den Zion Nationalpark haben wir auf unserer Rundreise 2012 besucht. Er liegt im Südwesten von Utah und hat eine Fläche von 579 km². Er weist ein Höhe zwischen 1.128 Metern und 2.660 Meter auf. Wir sind vom Osten in den Nationalpark gefahren. Diese Strecke fanden wir landschaftlich wunderschön. Auf der Strecke lag der Zion – Mount Carmel Tunnel mit einer Länge von 1,8 Kilometern. Da der Tunnel schmal und recht niedrig ist, werden die Fahrzeuge immer nur in eine Richtung durchgelassen. Wir mussten mit dem Wohnmobil auf dem Mittelstreifen fahren, damit wir nicht seitlich an die Decke stoßen. Die Wartezeit vor dem Tunnel war im April nicht allzu lang. Die ganze Strecke von Beginn des Nationalparks bis zum Virgin River ging ständig nur bergab. Nach dem Tunnel mussten viele Serpentinen gefahren werden. Aber die Landschaft war einfach nur grandios. Wir haben in Springfield auf dem Campingplatz für zwei Nächte eingecheckt. Von hier konnten wir mit dem Shuttle direkt die einzelnen Stationen in Canyon abfahren. Die Wandermöglichkeiten im Nationalpark sind sehr vielfältig. Wir haben uns für die „The Narrows“ und die „Emerald Pools“ entschieden. Hier nun unsere schönen Eindrücke. Die Farben wirken noch intensiver, da der Himmel sich stark verdunkelte.

Der rote Straßenbelag ist der Beginn des Nationalparks

Warten vor dem Tunnel, hier kann man zum Canyon Overlook laufen, aber die Parklätze waren wie immer besetzt.

Spaziergang zur Shopping Mall
Schöne Unterkünfte für Hotelgäste

Am nächsten Tag – Fahrt mit dem Shuttle in den Canyon

Als erstes die Wanderung zu den Narrows

Zum Wandern durch das Wasser war es noch viel zu kalt. Der Weg muss aber im Sommer sehr erlebnisreich sein.

Wir fahren zurück mit dem Bus zur Zion Park Lodge. Nach einen kleinen Imbiss geht es zu dem Emerald Pools. Da es am Vortag sehr geregnet hat, sind die Wege besonders ab dem ersten Wasserfall voller roter Schlamm. Deshalb machen wir uns nach dem ersten Pool auf den Rückweg.

Auf der Rückfahrt schauen wir uns noch das Visitor Center an. Auf Bildtafeln und in Vitrinen kann man viel über die Geschichte des Parks erfahren. Der Film über den Zion NP ist sehr informativ, vor allem zeigt er die vielfältige Fauna und Flora des Parks.

Über Springfield verlassen wir diesen schönen Park in Richtung Südwesten. Das nächste Highlight wird das Valley of Fire sein, denn von den roten Steinen kann man nicht genug bekommen.

Veröffentlicht von interessanteorte

Ich möchte hier interessante Ort und Landschaften mit meinen Fotos vorstellen, die ich im Laufe der Jahre besucht habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: