24.03.2018 – Fahrt in Richtung Houston

Der heutige Tag wird ohne Highlights verlaufen. Wir wollen auf dem Campground nordöstlich von Houston fahren. Hier werden wir zwei Nächte und einen ganzen Tag mit Relaxen verbringen. Wir fahren erst gegen 10:30 Uhr ab und es geht wieder über unsere „geliebte“ Interstate 10. Es herrscht starker Verkehr und ebensolcher Wind. Norbert muss ganz schön „arbeiten“. Über einen Teil des Lake Charles geht eine sehr steile und hohe Brücke. Man kommt sich vor, als wenn man über einen Berg fährt. Links und rechts der Fahrbahn sind riesige, in die Jahre gekommene Industrieanlagen zu sehen. Überall dampft es und stinkt nach Chemie, „der Umweltschutz lässt grüßen“.

Wir fahren an Reisfeldern vorbei und kommen dann nach Texas. Die Grenze bildet der Fluss Sabine. Um die Brücke herum ist eine lange Baustelle. Die Straße gleicht einem Sturzacker und unser Kleiner wird mächtig durchgeschüttelt. Es ist schon manchmal erstaunlich, was die Fahrgestelle alles so aushalten. Nach der Baustelle wird die Straße aber erst einmal sehr gut und das Fahren macht wieder mehr Spaß.

Bei Beaumont verlassen wir die I-10 und fahren nun über die normalen Highways. Hier ist die Qualität der Fahrbahn sehr gut und das Verkehrsaufkommen wesentlich geringer. Wir fahren an vielen Ranches vorbei. Die Ortschaften sehen recht wohlhabend aus. In Cleveland füllen wir unsere Vorräte auf und fahren dann wieder auf die Interstate, dieses Mal die 59. Ich habe ins Navi die Suche nach einem Postamt eingegeben, damit wir endlich mal unsere Karten einstecken können. Es liegt gegenüber dem CG auf der anderen Seite der Interstate. Also drehen wir noch eine Extraschleife. Gegen 15:30 Uhr erreichen wir den Campingplatz, der schön im Grünen liegt. Die Straße macht sich nur durch ein leichtes Rauschen bemerkbar. Wir bekommen eine Site nicht weit von der Rezeption und richten uns ein. Ab und zu sehen wir eine Entenmutter, die mit ihrem zahlreichen und etwas tollpatschigen Nachwuchs bei uns vorbei watschelt. Abends machen wir noch einen kleinen Rundgang und schauen uns den schön erleuchteten Springbrunnen inmitten des kleinen Sees an, um den die meisten Sites mit Dauercampern liegen.

Nun freuen wir uns auf den morgigen Tag, an dem wir uns mal richtig ausruhen können.

Aufrufe: 28

DSGVO Cookie Einwilligungen mit Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: