fbpx

Cardston

Cardston ist eine kleine Stadt im Südwesten von Alberta. Sie liegt etwa 40 Kilometer östlich vom Waterton Lakes NP. Im Norden grenzt sie an eines der größten Indianerreservate von Nordamerika. Gegründet wurde Cardston 1887 von Mormonen, die mit einem der letzten Wagentrecks aus Utah kamen. Im Jahr 1923 wurde der erste Mormonentempel hier außerhalb der USA gebaut. Die Bevölkerungszahl liegt über viele Jahre bei etwa 3.600, davon sind etwa 80% Mormonen. Seit über hundert Jahren gibt es hier keinen Alkohol und keine Spielautomaten.

Wir haben dem Ort nur einen kurzen Besuch abgestattet und haben uns den Tempel von außen angesehen. Im Besucherzentrum konnten wir uns viele Informationen einholen. An diesem Tag waren gerade mehrere Feierlichkeiten. Außer von den Mitarbeitern des Besucherzentrums wird man als Tourist weitgehend ignoriert. Die Menschen nehmen uns gar nicht wahr. Ansonsten hat Cardston noch einige Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie zum Beispiel ein Kutschenmuseum, das Courthouse Museum oder das “Little House on the Prairie”, das 1887 von Charles Ora Card, dem Gründer des Ortes, erbaut wurde. Hier sind einige Bilder zu dem Ort, der sicher noch einen Besuch wert ist.

Aufrufe: 85

Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: