fbpx

Hells Gate

Hells Gate ist eine Verengung des Fraser Rivers in British Columbia. Den Namen “Höllentor” bekam es von Simon Fraser, der diese Gegend im Jahr 1808 besuchte. Bereits die Ureinwohner nutzten diese Stelle für den Lachsfang. Auf beiden Seiten des Fraser Rivers führen Eisenbahnlinien entlang. Bei dem Bau der Eisenbahnlinie wurde 1911 ein großer Felssturz ausgelöst. Dadurch erhöhte sich die Fließgeschwindigkeit des Flusses derart, dass die Lachse nur sehr schwer zu ihren Laichgebieten gelangten. Der Rückgang der Lachse löste Spannungen zwischen den Ureinwohnern und der kanadischen Regierung aus. Im Jahr 1944 wurden dann sogenannte Fischtreppen gebaut. Im Jahr 1971 wurde Hells Gate Airtram gebaut mit Imbisstand, Aussichtsplattform und Ausstellung über die Fischerei und die Entwicklung des Gebietes. Wir haben diesen Ort im Jahr 2009 besucht und fanden ihn sehr interessant. Hier sind die Fotos dazu.

Aufrufe: 158

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: