Moraine Lake

Der Moraine Lake liegt in den kanadischen Rocky Mountains im Banff Nationalpark. Da er auf einer Höhe von 1.884 Metern liegt, ist die Zufahrt lange Zeit im Jahr gesperrt. Diese Erfahrung haben wir 2003 gemacht, als wir Mitte Mai den Lake Louise besuchten. Im Jahr 2009 waren wir am 9. Juni und 2013 am 10. Juni hier und konnten ihn besuchen. Die beste Zeit für einen Besuch ist am frühen Morgen wenn schönes Wetter ist.

Schon auf der Straße zum See hat man spektakuläre Ausblicke auf einen Teil der „Ten Peaks“. Der See ist durch die Barriere eines großen Felssturzes entstanden und wird überwiegend von den umliegenden Gletschern gespeist.

Da die Parkplätze für Wohnmobile sehr begrenzt sind, bekommt man oft keinen Parkplatz, da Reisebusse diese Plätze ebenfalls nutzen. Die Plätze für Autos sind zahlreicher vorhanden, für Wohnmobile allerdings verboten. Aus verschiedenen Reiseberichten habe ich erfahren, dass die Zufahrt zum See oft schon zeitig am Tag gesperrt wird. Es verkehren dann Shuttlebusse.

Im Jahr 2009 um die Mittagszeit
Im Jahr 2013 am frühen Morgen – rechts sind die Plätze für Wohnmobile und Busse
Der Felssturz

Oben liegt im Wald versteckt die Moraine Lake Lodge. Rechts oben ist sie zu sehen. Es gibt hier ein Restaurant und das Visitor Center.

Links sind die Zimmer und Luxuskabinen, in denen man übernachten kann.

Kanufahrten sind auf dem See möglich

Nun laufen wir den gut ausgebauten Pfad auf den Felssturz, der den See aufstaut. Hier wollen wir den schönen Ausblick auf meinen absoluten Lieblingssee genießen.

Ein rutschender Bär
Blick in Richtung Lake Louise
Ein Inuksuit – der Weg ist sicher

Die wunderbare Farbe stammt von Partikeln des Abriebs der Gletscher, die das Licht reflektieren.

Es gibt hier gut erschlossene Wanderwege. Es wird jedoch empfohlen, dass die Wanderungen in Gruppen von mindestens vier Personen unternommen werden sollen. In der Wildnis kann es zu Begegnungen mit Tieren zum Beispiel mit Bären kommen. Aber nun verlassen wir den schönen See wieder, der uns immer in Erinnerung bleiben wird.

Als wir 2013 hier waren, sind wir bereits am Abend vorher zum See gefahren, da in Lake Louise die Sonne schien und kaum Wolken vorhanden waren. Je näher wir zum See kamen, umso dichter waren die Wolken, sie hingen richtig in den Bergen fest. So haben wir den See mal aus einer ganz anderen Perspektive gesehen. Hier mal ein Vergleich der Bilder.

Veröffentlicht von interessanteorte

Ich möchte hier interessante Ort und Landschaften mit meinen Fotos vorstellen, die ich im Laufe der Jahre besucht habe.

Ein Kommentar zu “Moraine Lake

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: