fbpx

3. April – vom Grand Canyon nach Page

Wir stehen heute zeitig auf und beeilen uns mit dem Frühstück, denn wir wollen mit dem Shuttle zum Canyon fahren. Zuerst treffen wir noch Mike und Gladys. Norbert hat noch einige Fragen an Mike und Gladys zeigt mir inzwischen ihr Heim. Es ist interessant mal einen so großen Anhänger von innen zu sehen. Sie haben“3. April – vom Grand Canyon nach Page” weiterlesen

Hole N” The Rock

Diese kleine Attraktion liegt direkt an der Straße nach Moab. Albert Christiansen baute hier für seine Familie 1940 ein Haus in einer Sandsteinklippe. Es konnte dann 1952 bezogen werden. Er selbst konnte das Haus nicht lange nutzen, denn er verstarb bereits 1957, nachdem er 1955 einen Herzinfarkt erlitten hatte. Das Haus mit seinen 14 Zimmern“Hole N” The Rock” weiterlesen

Goblin Valley State Park

Dieser State Park befindet sich in Utah in der Nähe der State Route 24 und wurde im Jahr 1964 gegründet. In diesem Tal gibt es viele interessante Steinformationen, die die Form von Kobolden oder Pilzen haben. Sie wurden über Millionen von Jahren durch Wind und Wasser geformt. Wir waren im Jahr 2012 hier und fanden“Goblin Valley State Park” weiterlesen

Canyonlands NP – Island in the Sky

Die “Insel im Himmel” ist ein Teil des Canyonlands Nationaparks. Sie liegt im Norden des Parks und ist am besten für Besucher zugänglich. Hier handelt es sich um eine Abbruchkante und man hat einen weiten Blick über das etwa 360 Metern tiefer liegende Plateau. Dort haben sich die Flüsse Colorado und Green River nochmals etwa“Canyonlands NP – Island in the Sky” weiterlesen

Dead Horse Point State Park

Dieser interessante State Park liegt nicht weit entfernt vom Canyonlands National Park und hat eine Größe von knapp 22 km². Er liegt auf einer Höhe von über 1.700 Metern und man hat einen wunderbaren Blick auf den Colorado, der etwa 600 Meter tiefer liegt. Den Namen hat der State Park bekommen, weil Cowboys und Pferdediebe“Dead Horse Point State Park” weiterlesen

Arches National Park

Der Arches NP liegt in Utah auf dem Colorado Plateau. Auf einer durchschnittlichen Höhe von 1.500 Metern gibt es hier die größte Konzentration an natürlichen Steinbögen der Welt. Im Jahr 1929 wurde das Gebiet zum National Monument erklärt. Durch mehrere Erweiterungen entstand die heutige Größe, die im Jahr 1971 zum National Park erklärt wurde. Der“Arches National Park” weiterlesen

Arches – Devils Garden

Devils Garden liegt am Ende der 29 Kilometer langen Straße, die in den Arches National Park führt. Von hier schlängelt sich ein Trail etwa 11,6 Kilometer durch das Gebiet mit zahlreichen Bögen. Wir haben hier auf dem sehr schön angelegten Campingplatz übernachtet. der sich zwischen den verschiedenen Steinformationen befindet. Die Stellplätze sind großzügig und teils“Arches – Devils Garden” weiterlesen

Arches – Windows Section

Der Garden of the Windows ist ein Teil des Arches National Parks. Er war für uns einer der ersten Anlaufpunkte im National Park. Hier haben wir eine kleine Wanderung gemacht durch die tolle Landschaft. Im Nachhinein habe ich gemerkt, dass wir den Doppel Arch verpasst haben. Na dann vielleicht beim nächsten Mal. Hier sind die“Arches – Windows Section” weiterlesen

Arches – Delicate Arch

Der Delicate Arch liegt im Arches Nationalpark und ist ein 16 Meter hoher freistehender Naturbogen aus Stein. Er ist das Wahrzeichen von Utah und ist auf jedem Autoschild des Bundesstaates zu sehen. Er ist ein sehr beliebtes Wanderziel im Nationalpark. Von der Wolfe Ranch ist er etwa nach 2,5 Kilometern zu erreichen. Der Weg führt“Arches – Delicate Arch” weiterlesen

Monument Valley

Das Monument Valley liegt auf der Grenze zwischen Arizona und Utah auf dem Colorado Plateau. Hier ragen Tafelberge, Felstürme und Felsnadeln aus der durch rote Erde geprägte Landschaft. Die meisten kennen es aus Filmen und Werbespots. Wir haben hier 2012 eine Nacht auf den Golding’s Campground verbracht. Dieser liegt sehr malerisch zwischen den roten Bergen“Monument Valley” weiterlesen

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: